LBV fordert Spardorf zum Erhalt des Waldes auf – „höchste Schutzwürdigkeit“

Der LBV wendet sich an die Gemeinde Spardorf, um die „höchste Schutzwürdigkeit“ der Eichen aufzuzeigen und fordert den Erhalt des Waldes.

Mittelspecht, Grünspecht, Fledermäuse, Käfer der Roten Liste, Mulmkäfer, Eremiten wurden vom LBV im betroffenen Wald entdeckt, oder werden vermutet. Arten, die auf den bestehenden Wald angewiesen sind, weil sie in Totholz leben. Eventuelle Ausgleichsmaßnahmen für die Rodung würden diesen Arten nicht helfen. Die Rodung könnte gar „das Ende einer evtl. vorkommenden lokalen Population des Eremiten bedeuten und damit die Verbotstatbestände nach BNatSchG $44 Abs. 1 Satz 1 bis 3 […]“ auslösen, so die LBV-Kreisgruppe Erlangen-Höchstadt in ihrer Stellungnahme.

Hier finden Sie die gesamte Stellungnahme des LBV, wie sie am 6.10.2021 bei der Gemeinde eingereicht wurde.

Stellungnahme Kreis Nürnberger Entomologen e.V. zum Artenschutz im Spardorfer Wald

Der Kreis Nürnberger Entomologen e.V., dessen Experten seit 1977 u.a. Lebensräume für Insekten erstellen, pflegen und beobachten, um ihren Fortbestand zu sichern, untersuchte am 19.08.2021 das von der Rodung bedrohte Spardorfer Waldgebiet. Hierbei wurde festgestellt, dass es sich bei den Alteichen „aus entomologisch / naturschutzfachlicher Sicht um sog. Biotop- / Habitatbäume von höchster Schutzwürdigkeit“ handelt. 

Stellungnahme Bund Naturschutz zur geplanten Waldrodung in Spardorf 23.7.2021

Stellungnahme des BUND Naturschutz vom 23.07.2021 zur geplanten Waldrodung in Spardorf:

„Die Kreisgruppe Erlangen des BUND Naturschutz kritisiert die schnelle Festlegung des Gemeinderats Spardorf auf eine Neuanlage des Sportplatzes an der Grundschule und fordert eine Prüfung von Alternativen ohne Baumfällungen.“

“ Der BUND Naturschutz in Bayern e.V. unterstützt die Bemühungen der Bürgerinitiative um eine Lösung ohne Baumfällungen. Kreisvorsitzender Rainer Hartmann erklärt dazu “Mit dem notwendigen politischen Willen lässt sich sicher eine Lösung finden, die Baumschutz und Sport vereinbaren kann. Ich habe in der Vergangenheit sehr häufig entweder Wald oder Sport gehört. Hier muss unbedingt ein konstruktives Umdenken einsetzen.”

Pressemitteilung BUND Naturschutz vom 23.07.2021: https://erlangen.bund-naturschutz.de/fileadmin/kreisgruppen/erlangen/Presse_und_Medien/Presse_Dokumente/210723_Spardorf.pdf

Gemeinderatssitzung 20.7.2021

Fraktionsübergreifender Antrag von sechs Gemeinderäten: Einige Lösungsvorschläge der Waldfreunde zur Vereinbarkeit von Wald+Schule+Sportplatz sollten behandelt und „mit belastbaren Zahlen und Fakten der Verwaltung ergänzt“ werden. Zudem wurde beantragt, dass die drei Bürgermeister der Gemeinde Spardorf vom Gemeinderat beauftragt werden, Verhandlungen über „ein weiteres Grundstück als Ersatzfläche für den B-Platz“ zu führen. Die vom 1. Bürgermeister erhaltenen Antworten seien noch zu überprüfen, ob sie dem gestellten Antrag genügen.

Artikel in den Erlanger Nachrichten „Kontroverse: Grundschulneubau und Sportplatz

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Stimmen

FB 17.7.2021: Stellungnahme des Vorstands des VdS Spardorf e.V. zur Situation des B-Platzes

Zitat:

Der Vorstand des VdS Spardorf e.V., Kristofer Jürgensen und Martin Heß, spricht sich erneut ganz klar für einen Erhalt eines B-Platzes aus. […]

Der Vorstand sieht den Gemeinderat in der Pflicht, eine transparente Faktenlage über alle Lösungsansätze zu schaffen, […]

„Eine „Drehung“ des Platzes in den Wald halte ich wegen des Geländes für sehr schwierig, sehr viel teurer als die groben Kostenschätzungen, die dem Gemeinderat vorlagen, und vor allem für ökologisch bedenklich“, so Jürgensen weiter. […]

Für einen Gesprächsrunde mit allen Interessengruppen steht der Vorstand selbstverständlich weiterhin jederzeit zur Verfügung. […]

Vollständiger Facebook Post auf der Facebook-Seite des VdS Spardorf: https://www.facebook.com/VdS.Spardorf/posts/349356900163474
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Stimmen

EN, 19.7.2021: Spardorf: Bürgerinitiative reicht Unterschriftenliste als Protest gegen Waldrodung ein

Die Erlanger Nachrichten berichten online brandaktuell am Tag der Einreichung des Bürgerbegehrens:

[…] Die „Waldfreunde“ wollen damit nach den Worten von Verena Popp und Benedikt Pape auch „ein noch deutlicheres Signal an den Gemeinderat und den Bürgermeister senden“, andere Lösungen zu suchen, und fordern „Klimaschutz auch vor der eigenen Haustür“. […]“

Gesamter Artikel: https://www.nordbayern.de/region/erlangen/spardorf-burgerinitiative-reicht-unterschriftenliste-als-protest-gegen-waldrodung-ein-1.11226389
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Stimmen

Jahreshauptversammlung VdS Spardorf

Auf des Jahreshauptversammlung des VdS Spardorf am 20.05.2021 wurde unter anderem das Thema B-Platz behandelt. Dabei wurde mit großer Mehrheit beschlossen, dass sich der neu gewählte Vorstand für den Erhalt eines zweiten Großfeldes einsetzen muss. Dabei zeige sich der VdS „aber ergebnisoffen, wo der neue B-Platz angelegt oder einfach erhalten werden kann. Sollte eine Bebauung des jetzigen Sportplatzes aus Sicht der Gemeinde unumgänglich sein, präferieren wir Lösungsansätze, die keine Abwägung zwischen Umweltschutz und Sportmöglichkeiten, gerade unserer jüngsten Sportler, sowie adäquater Ausstattung der Grundschule erfordern und zudem ökologisch vertretbar sind.“ http://www.vds-spardorf.de/home.html