Ziele und Vorschläge

Am 16.03.21 beschloss der Gemeinderat Spardorf, die neue Grundschule auf dem nördlichen Teil des Sportplatzes zu bauen und das Spielfeld um 90° nach Westen in ein bestehendes Waldgebiet zu drehen.

Die damit einhergehende Rodung der Waldfläche ist ein gravierender Eingriff in ein bestehendes Waldökosystem mit zahlreichen jahrhundertealten Eichen.

Geplante Sportplatzfläche (Stand Juni 2021) (rot umrandet, nicht maßstabsgetreu; Quelle Google Maps, eigene Bearbeitung)

Wir setzen uns dafür ein, den Spardorfer Wald als komplexes, intaktes Ökosystem zu erhalten.

Der Wald leistet jetzt einen Beitrag zu Klimaschutz, Artenschutz, Wasserspeicher, Sauerstoffproduktion, Schadstofffilterung und vielem mehr. Ausgleichspflanzungen schaffen das erst in mehreren Jahrzehnten.

Klimaschutz ist jetzt nötig!

Deswegen brauchen wir eine Lösung, die

  • den Wald erhält,
  • gute Rahmenbedingungen für Bildung schafft,
  • und dem VdS Spardorf weiterhin einen guten Trainings- und Spielbetrieb ermöglicht (Fußballplatz, hier im Weiteren auch B-Platz genannt).

Lösungsvorschläge

… weil Spardorf Schule, Sportplatz UND Wald kann!

Seit März 2021 sind wir in zahlreichen Gesprächen mit Gemeinderäten, VdS und unserem Bürgermeister Andreas Wasielewski, um einen Beitag zur Findung einer nachhaltigen Lösung für oben genannte Ziele zu leisten.

Im Folgenden führen wir unsere ständig aktualisierten Lösungsvorschläge auf.

letzte Aktualisierung: 21.7.2021 (nach GR-Sitzung vom 20.7.2021)

Dieser Lösungsansatz wurde im Juli 2021 von einigen Gemeinderäten vorangetrieben.

Vorteile:

  • 🌳: ✔ Wald am Grundschulsportplatz bleibt erhalten.
  • ⚽: ✔ B-Platz nah bei VdS (Umkleiden, Duschen, Parkplätze, etc.)
  • 🏫: ✔ Neubau der Grundschule auf Nordteil des Sportplatzes, wie vom Gemeinderat beschlossen
  • Einhaltung des vorgeschriebenen Mindestabstands zur Staatsstraße (20m)

Mängel:

  • 🤝:❌Ablehnung der Grundeigentümer (Quelle: Bürgermeister, 20.7.2021)

Vorteile

  • 🌳: ✔ Wald am Grundschulsportplatz bleibt erhalten
  • ⚽: ✔ Infrastruktur der Schulsporthalle nutzbar (Parkplätze, Umkleiden)
    • ✔ Trainingsmöglichkeiten erweitern sich: Kinder können weiterhin den südlichen Teil des Grundschul­sportplatzes nutzen, zudem den EvBG- und den A-Sportplatz

Mängel:

  • 🤝:❌keine Zusage für dauerhafte Vereinsnutzung von Landkreis (Quelle: Bürgermeister 20.7.2021 erneut bestätigt)
  • 🤝:❌keine Beleuchtung vorhanden
  • keine Nutzung während während EvBG-Neubau (Baustelleneinrichtung) (Quelle: Bürgermeister, 20.7.2021)

Vorteile

  • 🌳: ✔ Wald am Grundschulsportplatz bleibt erhalten
  • ⚽: ✔ B-Platz bleibt erhalten, wie er ist.

Mängel:

  • 🤝:❌Ablehnung des Grundeigentümers (Quelle: Bürgermeister 20.7.2021)

Vorteile

  • 🌳: ✔ Wald am Grundschulsportplatz bleibt erhalten
  • 🏫: ✔ Neubau der Grundschule auf Nordteil des Sportplatzes, wie vom Gemeinderat beschlossen
  • ⚽: ✔ B-Platz nahe VdS Gelände (Parkplätze, Umkleiden, Gaststätte)
  • 🤝: ein zusammenhängendes Flurstück

Mängel

  • Vermessung steht aus (Quelle: Bürgermeister, 20.7.2021)
    • bisherige Vermessung der Gemeinde (20.7.2021) nur für ungünstiger gelegenen Abschnitt des Flurstücks.

Falls die Fläche nahe der Eskilstunastraße nicht für den B-Platz realisierbar sein sollte, könnten hier die Tennis-Plätze platziert werden. Dadurch ergäben sich eventuell mehr Varianten für die Errichtung des B-Platzes unter Einbeziehung der Fläche der alten Tennisplätze.

Mögliche Umverlegung der Tennisplätze (Fotomontage – 4 Courts) in den Grünstreifen nahe der Eskilstuna Straße

Vorteile

  • 🌳: ✔ Wald am Grundschulsportplatz bleibt erhalten
  • 🏫: ✔ Neubau der Grundschule auf Nordteil des Sportplatzes, wie vom Gemeinderat beschlossen

Nachteile

  • 🤝: Grundeigentümer bisher nicht erreicht (Quelle: Bürgermeister, 20.7.2021)
  • Genehmigung bzgl. Bestandsschutz/Immissionsschutz Anwohner ist zu klären (Quelle: Bürgermeister, 20.7.2021)

Vorteile

  • 🌳: ✔ Wald am Grundschulsportplatz bleibt erhalten
  • 🏫: ✔ Neubau der Grundschule auf Nordteil des Sportplatzes, wie vom Gemeinderat beschlossen
  • 🤝, 💰: ✔ Fläche im Gemeindeeigentum, keine Grunderwerbskosten

Mängel

  • 🤝: unmittelbare Nähe zum Friedhof (Konflikt mit Trauernden)
  • 🤝: Fahrzeugverkehr über Uttenreuther Str. evtl. in Konflikt mit Spaziergängern, Reitern und Landwirtschaft
  • Flächenversiegelung (Parkplätze, evtl. Zuwegung)

Vorteile

  • 🌳: ✔ Wald am Grundschulsportplatz bleibt erhalten
  • 🌍: ✔ nachhaltigste Lösung, da Substanz erhalten bleibt
  • 🏫: der Sportplatz bleibt weiterhin Freispiel- und Pausenhoffläche wie bisher
  • ⚽: ✔ B-Platz bleibt erhalten, wie er ist

Mängel

  • 💰: Container in Bauphase ca. 850.000 EUR – nicht förderfähig. (Quelle: Bürgermeister, 20.7.2021)
  • 🏫: Freifläche für den Schulhof wird durch Erweiterungsbau reduziert
  • 🏫: Lernhauskonzept nicht umsetzbar mit Altbau (Quelle: Bürgermeister 20.7.2021)

Vorteile

  • 🌳: ✔Wald am Grundschulsportplatz bleibt erhalten
  • 🏫: ✔ Lernhauskonzept umsetzbar
  • ⚽: ✔ B-Platz bleibt erhalten, wie er ist

Mängel

  • 💰: Container in Bauphase ca. 850.000 EUR – nicht förderfähig. (Quelle: Bürgermeister, 20.7.2021)
  • 🏫: Freifläche für den Schulhof wird kleiner, wegen Platzbedarf der größeren Schule (mehr Klassen, Lernhauskonzept) (Quelle: Bürgermeister, 20.7.2021)

Option Container in Holzbauweise

  • sehr gutes Raumklima
  • niedrige Energiekosten für Heizung / Klimatisierung
  • teilweise mieten, teilweise kaufen (z. B Module für 4 Klassenzimmer kaufen)
  • Kaufmodule nach Bauabschluss
    in Schule integrieren
  • Module auch Jahre später für andere Zwecke
    in der Gemeinde einsetzen, am selben Ort oder woanders
  • Standplatz Container: evtl. Freifläche nördlich des Spatzennests.
Bild: Fa. mobispace, Darmstadt (www.mobispace.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.